Testverfahren

Kinesiologie

Die Kinesiologie (aus dem Griechischen: „Lehre der Bewegung“) ist ein alternatives medizinisches Diagnose- und Behandlungskonzept. Sie stammt aus dem Bereich der Körpertherapie sowie der Chiropraktik und steht in der Medizin für die Untersuchung der Muskeln und der Bewegungslehre. Dabei wird das Zusammenspiel von Nerven, Muskeln und Knochen im Bezug auf Körperhaltung und Bewegungsabläufe untersucht, aber auch die seelische und geistige Ebene mit einbezogen.
Zur Diagnose nutzt die Kinesiologie manuelle Muskeltests, wobei man davon ausgeht, dass die Muskelspannung eine Rückmeldung über den funktionellen Zustand des Körpers liefert. Dabei werden Energieungleichgewichte, die die Gesundheit beeinträchtigen, erkannt.



Kinesiologie

RAC-Pulstestung mithilfe des Nogierreflexes

Die RAC-Pulstestung ist ein diagnostisches Verfahren, das sich besonders bei der Austestung von Lebensmitteln, Störherden, Vitaminen, Medikamenten u.ä. eignet. Es ist eine Momentaufnahme und zeigt aktuell bestehende Ungleichgewichte. Bei Zahnherden kann man exakt den betroffenen Zahn herausfinden.
Der Puls reagiert bei Kontakt mit Substanzen ( Lebensmittel, Medikamente, Zahnmaterialien u.a.) mit Änderungen der Frequenz, der Stärke u.a. Variablen, was als Hinweis auf auf das jeweilige Problemfeld gilt.

RAC

Diese Seite verwendet sowohl Cookies als auch Google-Maps und Google-Fonts. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen